Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Karate-Abteilung des TuS-Zwingenberg bietet Trainingsreihe an

Im 4 Quartal 2022 bietet die Karate-Abteilung des TuS-Zwingenberg ein Selbstverteidigungstraining für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren an. In drei Trainingseinheiten lernen die Teilnehmerinnen grundlegende Techniken der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, wie Verteidigung gegen Halte-, Schlag- und Würge-Angriffe- beginnend mit Vorübungen und Einzeltechniken über Kombinationen bis hin zu Szenario-Übungen. Die Trainingsinhalte orientieren sich an typischen Alltagssituationen, in denen Frauen und Mädchen oft Übergriffen ausgesetzt sind. Ergänzt wird das Technik-Training durch rechtliche Informationen zu Notwehr und Nothilfe.

Das Training findet an drei Samstagen von 17:30 bis 19:00 in der Jakob-Delp-Halle in Zwingenberg statt und wird von zertifizierten Karate- und Selbstverteidigungstrainern geleitet. Start ist der 15. Oktober, weiter geht es am 5. November und 3. Dezember. Die Termine bauen aufeinander auf können aber auch einzeln besucht werden. Die Kursgebühr beträgt 10 Euro pro Termin, für Mitglieder des TuS-Zwingenberg 5 Euro.

Weitere Informationen zum Verein und Kurs bietet die Karate-Abteilung auf Ihrer Internetseite unter www.karate-zwingenberg.de . Die Abteilung bittet um Voranmeldung per Mail an oliverkuech@gmx.de . Die Karate-Abteilung des TuS-Zwingenberg bietet seit rund 45 Jahren Selbstverteidigungskurse an und legt auch im Trainingsalttag den Schwerpunkt auf anwendungsnahes Karate.

Geschäftsstelle geschlossen

Kurzmitteilung

Unsere Geschäftsstelle ist am 21.9. und am 28.9.22 geschlossen. Auch telefonische Anfragen oder Mails werden in dieser Zeit nicht beantwortet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Vorstand

Sandra Gerhard ist neue Vorsitzende des TuS Zwingenberg

Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der vereinseigenen Jakob-Delp-Halle wurde die bisherige Stellvertreterin von Anette Klüber-Meyer zu deren Nachfolgerin gewählt. Frau Klüber-Meyer, die am Tag zuvor mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen für ihr großartiges Engagement für den Sport ausgezeichnet worden war (wir haben ausführlich berichtet), hatte bereits im Vorfeld bekanntgegeben, nicht mehr kandidieren zu wollen. Stattdessen übernahm sie an diesem Abend die Rolle der Wahlleiterin.

Zwingenberg; Jakob-Delp-Halle; JHV TuS; neuer Vorstand; Bild: Ernst Lotz

Sandra Gerhard, die Leiterin der Turner und Gesundheitssportler, wurde von den knapp 70 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern, die an der Sitzung teilnahmen, einstimmig gewählt. Den Posten als Abteilungsleiterin hatte Frau Gerhard bereits im April – ebenfalls von Frau Klüber-Meyer – übernommen (wir berichteten ebenfalls ausführlich).

Neue stellvertretende Vorsitzende wurde Irene Domsel, die zuvor im Amt der Schriftführerin engagiert war. Schatzmeister Dirk Gerhard wurde wiedergewählt. Christina Rebenich wurde zur neuen Schriftführerin, Frank Schröder und Bianca Chrost wurden als neue Beisitzer gewählt.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Jahreshauptversammlung 2022 findet am Freitag, 10. Juni ab 18 Uhr statt. Wir wollen ein kleines Event daraus machen. HIer findet ihr die Einladung zum Runterladen.

In diesem Jahr stehen Neuwahlen des gesamten Vorstandes auf der Tagesordnung. Wir suchen Verstärkung für unser Vorstands-Team. Wenn euch unser Verein so am Herzen liegt wie uns und ihr ihn mit uns gemeinsam nach vorne bringen wollt, überlegt doch mal, ob ihr nicht ein kleines bisschen eurer Zeit pro Jahr investieren wollt. Sicher eine gute Investition! Der zeitliche Rahmen ist sehr überschaubar, da der Vorstand nicht allzu häufig tagt (3-4 mal /Jahr) und viele Fragen online geklärt werden. Aktuell suchen wir insbesondere eine/n Schriftführer/in. Die jetzigen Vorstandsmitglieder sind gern bereit Interessenten beim “Hineinwachsen” zu unterstützen.

Na, wie wär’s? Seid ihr dabei?? Wir würden uns freuen. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann fragt Sandra, Irene oder mich. Oder euren Abteilungsleiter.

Einladung_Jahreshauptversammlung_2022-end

Eure Anette

Bei uns gelten die Hotspot Regeln

Die Inzidenz steigt und wir sind  über einer Inzidenz von 350. Ab drei Tagen über 350 gelten neue Regelungen. Sport ist bei uns nur noch für Geimpfte und Genesene Teilnehmer mit einem tagesaktuellen Bürgertest ( mit Nachweis) oder einer Booster Impfung erlaubt. Schnelltest vor den Übungsleitern machen wir nicht.
Dies gilt für die Erwachsenen.
Kinder unter 6 Jahren, die noch nicht zur Schule gehen, können am Training nur noch teilnehmen, wenn sie einen tagesaktuellen Test haben. Kinder ab der 1.Klasse benötigen das Testheft aus der Schule.

Weihnachtsgrüße

Liebe Mitglieder und Freunde des TuS Zwingenbergs,

wir wünschen Euch allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir möchten uns auch für eure Treue zum Verein bedanken, besonders in einem wieder erneut schwierigen Jahr. Bleiben Sie sportlich und vor allem: bleiben Sie gesund. Wir freuen uns auf ein Jahr mit hoffentlich vielen gemeinsamen Sportstunden und schönen Erlebnissen rund um den Verein und Sport.

Mit den besten Wünschen der Vorstand des TuS Zwingenberg

 

 

Zugang zur Jakob-Delp-Halle

Liebe Mitglieder unseres Vereines, liebe Sporttreibende,

bitte beachten Sie, dass in unserer Jakob-Delp-Halle die 2G-Regeln gelten. Das heißt: Zugang nur für Geimpfte oder Genesene. Bitte bringen Sie zu den Sportstunden Ihre Nachweise sowie einen Personalausweis mit. Unsere Übungsleiter und Trainer sind angehalten, die Dokumente zu kontrollieren. Danke für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

Der Vorstand

Jahreshauptversammlung

Bericht aus dem BA vom 06.10.2021, Autorin: Jeanette Spielmann

TuS-Vorsitzende will sich zurückziehen

Zwingenberg. Zwischen dem März 2020 und dem März 2021 hat der TuS Zwingenberg 123 Mitglieder verloren. Das ist das Vierfache der sonst üblichen Veränderungszahlen und mehr als das Doppelte der Teilnehmer, die sich zur Mitgliederversammlung des Vereins in der Delp-Halle eingefunden hatten.

Vor dem Hintergrund, dass wegen der Pandemie der Verein im vergangenen Jahr zum Teil lahmgelegt war und somit auch nicht viel zu berichten gab, war diese negative Entwicklung für Vorsitzende Anette Klüber-Meyer Anlass, etwas genauer auf diese Ausnahmesituation zu schauen.

Sie verwies auf die Bedeutung der Vereine als wichtiger sozialer Anker im Allgemeinen und für die Gesunderhaltung im Besonderen. Ohne diese Angebote würde die Gesellschaft sozial verarmen. Dazu komme, dass mangels Beschäftigungsmöglichkeiten der Verein sein „Personal“ verliere. Ähnlich wie in der Gastronomie seien die stundenweise beschäftigten Übungsleiter auf Einnahmen angewiesen und mussten sich daher nach einer gewissen Zeit nach anderen Einkommensquellen umschauen.

Zusätzlich gehen mit dem Verlust von Mitgliedern auch die verloren, die durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit den Sportbetrieb aufrechterhalten. Denn der Verlust an Mitgliedern kann in diesen schwierigen Zeiten auch nicht durch Neueintritte kompensiert werden. Um aber weitere Austritte zu verhindern und den treuen Mitgliedern entgegenzukommen, hat sich der TuS-Vorstand für eine Beitragsreduzierung entschieden. Da in den Pandemiezeiten 2020/2021 viele Sportangebote von den Mitgliedern nicht genutzt werden konnten, will der Verein auf den Einzug des Beitrags für das vierte Quartal 2021 verzichten. Während sich der Vorstand einstimmig für diese Regelung ausgesprochen hatte, gab es unter den Mitgliedern geteilte Meinungen. Zehn waren dagegen und zwölf enthielten sich, aber die Mehrheit folgte dem Vorstandsbeschluss.

Dickes Lobs für ein tolles Team

Nicht ganz einstimmig bei drei Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen übertrug die Mitgliederversammlung außerdem dem Vorstand die Genehmigung, künftige Beitragsreduzierungen für angeordnete Betriebsunterbrechungen ohne Mitgliederentscheid beschließen zu können.

Dank sagte die Vorsitzende ihrem kompletten Vorstandsteam sowie den Abteilungsvorständen, die bereitwillig die Herausforderungen angenommen und mit Online-Angeboten Alternativen geschaffen hatten. Auch die TuS App sei auf den Weg gebracht worden und werde inzwischen von fast 300 Mitgliedern regelmäßig genutzt. Pandemiebedingte Vorschriften und Regularien seien zur Aufrechterhaltung des Sportbetriebs durchgearbeitet und aufgestellt worden, dankte sie ihrer Stellvertreterin Sandra Gerhard und Schatzmeister Dirk Gerhard sowie Schriftführerin und Vereinsmanagerin Irene Domsel, die sowohl den Vorschriften-Dschungel als auch die Abrechnungs-Tücken beherrschte. Ohne ein verlässliches und gut zusammenarbeitendes Team wären diese Aufgaben nicht zu managen gewesen.

Schnee nur im Fernsehen

Aus ihren Abteilungen berichteten Karl-Heinz Ritsert vom Handball, Sandra Gerhard vom Turnen und Gesundheitssport und Friedel Demel von der Skiabteilung, die diesmal „den Schnee nur im Fernsehen gesehen“ hat. Jetzt hofft man darauf, die Fahrten im Dezember, Januar und März durchziehen zu können.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im TuS Zwingenberg konnte Anette Klüber-Meyer zum Abschluss der Versammlung Ute Lütke mit Urkunde, Vereinsnadel und Weinpräsent ehren.

Im Vorgriff auf das kommende Jahr appellierte sie an die Mitglieder, zu überlegen, ob sie durch eine Amtsübernahme den Verein unterstützen möchten. Denn im kommenden Jahr sind Vorstandswahlen erforderlich und Anette Klüber-Meyer wird dann nicht mehr kandidieren.

Leider wieder neue Regelungen !

Die hessische Landesregierung hat zum 11.11.21 neue Zugangsregelungen für den Sport erlassen. Daher gelten für die Teilnahme am Sport in unserer Halle die „3 G plus“-Regeln.

Das heißt, der Zutritt ist nur erlaubt für

  • Geimpfte
  • Genesene
  • oder mit einem aktuell gültigen PCR-Test.

Bürgertest oder Selbsttest reichen nicht aus.

Unseren TrainerInnen/ÜbungsleiterInnen sind angehalten die Nachweise zu kontrollieren. Wir bitte daher um Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Der Vorstand